Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.
Zur Startseite

Sportjugend

Hier geht es zu den Ergebnissen des 11. Miss Zöpfchen Lauf (03.09.2017)



Vereinsberatung


mittwochs 16.00-18.00 Uhr

(nach vorheriger Terminvereinbarung)


Anzeigen

Überwinde den inneren Schweinehund

Aktuelles


2017

Pilotprojekt"ZEIG DEIN PROFIL"

Ausschreibung zum Pilotprojekt „Zeig dein Profil“ – Vereinsentwicklung in der Kinder- und Jugendarbeit.

10 Vereinen wird die Möglichkeit geboten am Projekt Vereinsentwicklung in der Kinder- und Jugendarbeit mitzumachen. Die Sportvereine stehen mit ihren Angeboten bei diesem Projekt im Fokus.

Projektziel ist die Erarbeitung eines individuellen Vereinsprofils in der Kinder- und Jugendarbeit.

Die Vereine werden beim Reflexions- und Analyseprozess des Ist-Standes begleitet. Auf Grundlage eines Vereinsprofils können Vereine eigene Ansätze für Jugendarbeit in ihrem Verein entwickeln und erproben.

Die Pilotmaßnahme 2017 im Projekt „Vereinsentwicklung 2020“ der Sportjugend NRW wird durch die Staatskanzlei NRW, Abteilung Sport und Ehrenamt, gefördert. Übergeordnetes Ziel der Sportjugend ist es, Vereine in der sportlichen und außersportlichen Arbeit mit Kinder und Jugendlichen zu sichern und zukunftsfähig aufzustellen.

Die Auftaktveranstaltung findet am 28.09.2017 um 18:00 Uhr im Lichturm Solingen statt.

Interessierte Jugendabteilungen oder Vereine bewerben sich bitte umgehend, jedoch bis spätestens 24.09.2017 per Email unter ganztag@solingersport.de an. Für Rückfragen steht ihnen Magdalene Möhring unter der Telefonnummer 0212-202111 zur Verfügung.

Miss-Zöpfchen-Lauf 2017

Der Miss-Zöpfchen-Lauf in Solingen war wiedermal ein Event, das Groß und Klein sehr viel Spaß gemacht hat. Insgesamt über 1.000 Läufer aus dem Kindergarten bis hin zu Läufern aus großen Firmen in Solingen konnten bei Sonnenschein und einer angenehmen Temperatur ihr bestes auf verschiedenen Distanzen geben. Von 500m für die kleinen Läufer bis hin zum Halbmarathon für die Fittesten. Auch Eltern mit ihren Kindern im Kinderwagen lieferten sich ein Rennen durch den Südpark.

Neben den Läufen gab es noch Essensstände, Getränkestände um den Hunger und Durst zu stillen. Außerdem haben wir im Fußballkäfig viele kleine Spiele aufgebaut um die Kinder motorisch zu bewegen. Unter Anderem gab es eine Slackline, zwei kleine Tischtennisplatten und sonstige Spiele, die die Beweglichkeit der Kinder fördern.

JubEhr 2017

Unter dem Motto „Jugend belohnt Ehrenamt“ fand am Freitag, den 28.04.2017 zum zweiten Mal der Ehrenamtspreis der Sportjugend Solingen statt.

Ein Preis von ehrenamtlichen Jugendlichen für ehrenamtliche Jugendliche, deren großartige Arbeit in Ihren Vereinen und damit im Solinger Sport Anerkennung finden sollte.

Wir möchten DANKE sagen, an alle Jugendlichen, die sich trotz Schule, Studium oder Arbeit mit Ihrem hohen Engagement ehrenamtlich in Ihrem Verein sehr einbringen.
Ohne euch wäre ein Großteil der Vereinsarbeit nicht denkbar!

Neben der tollen Preisverleihung gab es wieder ein actionreiches Programm, welches unter anderem Judo und Karate Vorführungen zu bieten hatte.
Begleitet wurde der Abend von der Band "TheCube". Sie begeisterte das Publikum mit Cover-Songs und eigenen Stücken aus Ihrem ersten Album.

Unter zahlreichen Bewerbern und Bewerberinnen hat unsere Jury, begleitet von unserer Schirmherrin Amina Sherif und unserem tollen Partner der Volksbank Remscheid-Solingen (vertreten durch Herrn Brühne und Herrn Kottsieper) 5 Gewinner ausgewählt. Hinzu wurde dieses Jahr ein Sonderehrenamtspreis verliehen.

Die Preisträger des JubEhr 2017:

- Justin Wolff (Solinger Volleys)
- Felix Kugel (TSV)
- Rieke Eigemann (MTV)
- Darinka Denic (GTSV)
- Elena Herbertz und Fabienne Weber (WMTV)
- Matthias Micka (WMTV)

Vielen Dank für eure tolle und engagierte Arbeit!

Wir bedanken uns auch bei allen Helfern und Unterstützern die diesen schönen Abend möglich gemacht haben!

Wir freuen uns jetzt schon auf den JubEhr 2018



Stipendien für „Junges Ehrenamt im Sport“

Finanzielle Unterstützung auch für Jugenddelegierten aus Solingen

 

Duisburg (05. Dezember 2016) - Auch ein junger Mann aus Solingen ist dabei: Die Sportjugend NRW hat vor kurzem insgesamt 30 neue Stipendien für „Junges Ehrenamt im Sport“ aus rund 200 Bewerbungen vergeben. Somit erhält Phil Lukosch (17), Jugenddelegierter der Sportjugend Solingen und Übungsleiter beim Wald-Merscheider Turnverein, ab Januar 2017 für insgesamt ein Jahr monatlich einen Betrag von je 200 Euro, um sich neben seiner schulischen oder beruflichen Ausbildung weiterhin freiwillig und engagiert in seinem jeweiligen Verein, Verband oder Stadt- bzw. Kreissportbund einzubringen, anstatt jobben zu gehen. Die jungen Stipendiaten sind zwischen 16 und 26 Jahre alt und zeichnen sich durch ihr besonderes Engagement für die Jugendarbeit in den Abteilungen ihrer Vereine oder Sportjugenden aus.

 

Die jeweiligen Urkunden waren beim diesjährigen Jugendtag der Sportjugend NRW am 29. November in Ratingen durch Jens Wortmann (Vorsitzender der Sportjugend NRW) sowie Notker Becker, Pressesprecher beim als Sponsor engagierten Rheinischen Sparkassen- und Giroverband (RSGV), überreicht worden.

 

Weitere Informationen:  https://www.sportstipendien-nrw.de/


2016


Sportjugend qualifiziert neue Gruppenhelfer

In der vergangenen Herbstferienwoche vom 11.10.-14.10.2016 haben wir 19 Jugendliche zum Gruppenhelfer 1 qualifiziert. Es war eine sehr gemixte Gruppe im Alter von 13 bis 17 Jahren und mit verschiedensten Motivations- und Teilnahmegründen. Zusammen mit unseren drei Referenten erlangten die Teilnehmer in spielerischer Art und Weise grundlegendes Wissen in den Themenbereichen: kleine Spiele zum Kennenlernen, Werte, Regeln, Kommunikation, motorische Fähigkeiten in Theorie und Praxis (Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit), Motive für Bewegung und Sport, Pyramidenturnier, erste Hilfe, Vertrauensspiele, Helfen und Sichern. Anhand einer Praxisstunde mit dem Themenschwerpunkt Brennball lernte die Gruppe den Aufbau einer Sportstunde kennen und erarbeiteten sich so mit den Referenten die wichtigsten Inhalte der verschiedenen Phasen. In den letzten zwei Tagen konnten die Teilnehmer dann einmal selbst ihr Können und auch ihre neu gelernten Fähigkeiten an einem Teil ihrer vorbereiteten Praxisstunde zeigen. Zudem haben wir während des Lehrgangs nicht nur verschiedenste kleine Spiele kennen gelernt, sondern auch gemeinsam uns neue Variationen überlegt, was es noch lebendiger gemacht hat. Wir wünschen den neuen Gruppenhelfern alles Gute und hoffen, dass wir sie beim GH2 und im J-Team nochmal wiedersehen!


Ein erfolgreiches und anstrengendes Wochenende liegt hinter uns!

Am Samstag fand die Nordstadtolympiade auf der Korkenziehertrasse statt. Es besuchten uns viele Kinder an unserer Station des Parcours.

Gestern war der Miss-Zöpfchen-Lauf ebenfalls auf der Korkenziehertrasse. Leider hielt sich das Wetter sich nicht so gut wie am Samstag. Beim Aufbau strahlte noch der blaue Himmel, aber schon bald gab es den einen oder anderen Schauer, bei dem wir unsere Spielsachen unter die Pavillons zusammenstellen mussten. Trotz der nicht optimalen Wetterbedingungen kamen zahlreiche, kleine und große Besucher, um auf der Slackline zu balancieren, eine Runde Smashball, Jakkolo oder Riesen-4-Gewinnt zu spielen oder auch im Wikingerschach oder Kubb gegeneinander anzutreten. Wir waren mit einem großen Team vor Ort und hatten sehr viel Spaß!

Wir wünschen allen Läufern einen herzlichen Glückwunsch zu den guten Zeiten! :)
...und sehen uns im nächsten Jahr am ersten Sonntag im September auf der Trasse!

Eure Sportjugend Solingen


Japan-Simultanaustausch: Abschlussbericht

In der Zeit vom 02.08.2016 bis zum 14.08.2016 besuchten uns acht Japaner/innen in Solingen. Das erste Aufeinandertreffen fand in den Räumlichkeiten des WMTVs statt, wo wir die Japaner herzlich begrüßten und der Kontakt zu den Gastfamilien hergestellt wurde.
Am nächsten Tag wurden die Japaner auch durch den Stellvertretenden Bürgermeister, Herrn Lauterjung, auf Schloss Burg in Empfang genommen. Es war eine sehr große Ehre für die Japaner, von ihm in Empfang genommen zu werden und sie schätzten es sehr. Auf dem Weg nach Schloss Burg hatten wir viel Zeit, uns gegenseitig auszutauschen und haben schon viel übereinander erfahren.
Auch an den darauf folgenden Tagen haben wir viel zusammen erlebt: Zum Beispiel an dem Familientag, als wir in einer kleinen Gruppe im Aqualand Köln schwimmen waren. Außerdem war das Segeln in Roermond eine tolle Erfahrung, da die meisten von uns noch nie Segeln waren. An diesem Wochenende wurde unser Gruppenzusammenhalt weiter gestärkt. Meiner Meinung nach war dieses Wochenende das Highlight unseres Austausches, denn an diesem Wochenende haben wir uns alle geöffnet und gute Beziehungen geknüpft, was davor nur vereinzelnd stattfand.
Weiterhin besuchten wir den Wuppertaler Zoo und gingen danach Bowlen, was auch sehr viel Spaß gemacht hat. Die Bergwerk-Besichtigung und das Schießen im Leistungszentrum in Dortmund waren ebenfalls große Ereignisse für die Japaner, da uns auch Vertreter des LSB besuchten.
Am 10.08.2016 war die Besprechung des Jahresthemas, das dieses Jahr das Thema „Fair Play“ lautete. Das war meiner Meinung nach ein weiteres Highlight, da ich persönlich viel von der japanischen Sichtweise erfahren habe: die Bedeutung von „Fair Play“. Außerdem habe ich gelernt, dass die Japaner sehr viel auf Respekt, Wertschätzung und Harmonie bestehen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es in Deutschland auch eine Bedeutung hat, doch in Japan steht „Fair Play“ an erster Stelle.
Donnerstag durften wir das Radio RSG besichtigen. Am Nachmittag haben die Japaner dann für uns gekocht, um einen Einblick in die japanische Küche bekommen. Und anschließend abends haben wir in Solingen-Burg Segway Polo gespielt.
Am 12.08.2016 besichtigten wir Düsseldorf; dabei waren wir im Benrather Schloss und auf dem Rheinturm.
Den letzten Tag verbrachten wir im Ittertal mit Grillen, Schwimmen und Beachvolleyball. Den gemeinsamen Ausklang hatten wir mit den Gastfamilien. Wir starteten mit einer Feedback Runde. Das, was den meisten gefallen hat, war der gemeinsame Spaß und das tolle Gruppengefühl. Der Abend war für die meisten sehr traurig und emotional, da wir alle Freunde geworden sind. Die japanischen Teilnehmer haben als kleines Dankeschön etwas für uns vorbereitet. Sie trugen Kimonos und haben für jeden deutschen Teilnehmer einen individuellen Schriftzug gestaltet, der sie oder ihn am besten beschreibt.
Am späteren Abend gingen wir noch privat zu einem der Teilnehmer in den Garten und hatten dort einen schönen Abschied.
Am Sonntag, dem 14.08.2016, sind unsere japanischen Freunde mit der Bahn nach Berlin gefahren. Dort gab es ein Treffen aller Teilnehmer des Japan-Austauschs, die über die 2 Wochen in ganz Deutschland verteilt waren.

Text: Lara Krüger


Japan-Simultanaustausch, Wochenende 06.08. & 07.08.

Zum Anschluss der ersten Woche ging es für die japanische und deutsche Delegation des Simultanaustausches nach Roermond. Neben dem Camping in Zelten, stand auch Schnuppersegeln auf dem Programm. Der Segelclub Solingen hat in Roermond Segelboote, mit denen sie uns das Segeln gezeigt haben. Bei strahlend schönem Wetter haben wir die Zeit mit Beachvolleyball, Schwimmen und anderen sportlichen Aktivitäten verbracht. Am Abend haben wir gegrillt und mit unseren japanischen Freunden Stockbrot gemacht.
Alle Teilnehmer hatten bisher eine schöne Zeit und wir freuen uns auf die kommende Woche mit noch weiteren spannenden Aktivitäten.


Japan-Simultanaustausch, Dienstag 02.08.2016

Am Dienstag, dem 02.08.2016, begann der Japan-Simultanaustausch der Deutschen Sportjugend und der Sportjugend Solingen mit dem JJSA (Japan-Junior-Sportsclubs Association).

Heute durften sieben deutsche Teilnehmer/-innen ihre sieben japanischen Gäste nach ihrer Anreise begrüßen.
Beim ersten Treffen im Vereinsheim des WMTV, wo wir heute zu Gast waren, bekamen die Teilnehmer des Austauschs eine erste Gelegenheit sich kennenzulernen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen folgten Eisbrecherspiele sowie sportliche Aktivitäten, die von unseren japanischen Freunden sehr gut angenommen wurden.

Im Anschluss um 18 Uhr wurde jeder Gast von seiner Gastfamilie mit Willkommensgeschenken begrüßt und zum ersten gemeinsamen Abend abgeholt.


Sportabzeichenevent 2016

Bewegung und Sport – keine Frage des Alters

Das Sportabzeichenevent 2016, das am 02.07.16 an der Herbert-Schade-Sportanlage Schaberg stattfand, erfreute sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Die jüngeren Kinder hatten viel Spaß beim sportlichen, und trotzdem spielerischen Abarbeiten der unterschiedlichen Stationen, welche die verschiedenen Kindergärten, die am Projekt „Kibaz“ mit Erfolg teilnehmen, zur Verfügung stellten. Nachdem die Kinder alle Stationen abgearbeitet hatten, erwartete sie eine tolle Überraschung. Zu den Stationen gehörten Aktionen wie durch Röhren krabbeln, Slalom laufen oder einen kniffeligen Parcours zu durchqueren. Während die jüngeren Kinder an den Stationen von „Kibaz“ Spaß hatten, absolvierten die älteren Kinder und Erwachsenen das Sportabzeichen. Dafür mussten sie verschiedene Disziplinen bestehen, wie Kugelstoßen, Weitsprung oder Sprint. Dennoch setzte nach zwei Stunden starker Regen ein, was die Sportler aber nicht von ihrem Vorhaben, nämlich den Erwerb des Sportabzeichens, abhielt. Nach drei Stunden war das Event vorbei, und die jungen und alten Sportler traten erschöpft aber glücklich den Heimweg an. Die nachfolgenden Fotos vermitteln einen kleinen Eindruck von der Veranstaltung.

Wir bedanken uns bei den Helfern aus den Solinger Kindertagesstätten, den zahlreichen Sportabzeichenprüfern sowie den Helfern!

Bilder: Copyright by Carsten Bender


Herzlichen Glückwunsch, Phil Lukosch!

Unser Mitglied der Sportjugend Solingen ist jetzt seit einer Woche (um genau zu sein seit dem Spielfest am Weyersberg am 26.06.16) Übungsleiter der Lizenzstufe C!

In den 120 Lehreinheiten lernten Phil und die anderen Teilnehmer viel über den Aufbau von Sportstunden, die Vielseitigkeit und Unterschiedlichkeit von Teilnehmern und den sportwissenschaftlichen Hintergrund. Außerdem erwarben sie ein großes Repertoire an kleinen und großen Spielideen.

Wir wünschen allen Übungsleitern und besonders Phil viel Erfolg in ihren Vereinen und starke Nerven! ;-)


Spielfest 2016

Gestern fand zum 34. Mal das Sparkassen Spielfest am Weyersberg von 11-17 Uhr statt und wir waren auch tatkräftig vor Ort! Da die Veranstaltung unter dem Motto „Piraten erobern den Weyersberg“ stand, konnten die kleinen Besucher sich als Piraten von uns schminken lassen. Viele kamen kostümiert und machten dem Motto alle Ehre, indem sie bei uns noch ein Piratenstirnband oder ein Fernglas bastelten. Wir, die Sportjugend mitsamt J-Team, hatten wieder einmal Hüpfburg und Kletterfelsen aufgebaut und auch sonst sehr viele neue und alte Spielmaterialien mitgebracht. Das Wetter spielte bis kurz vorm Ende auch mit und lockte sehr viele Besucher ins Baseballstadion.
Außerdem gab es ein volles Bühnenprogramm mit verschiedensten Vorführungen und den Ehrungen der Übungsleiter. Das Spielfest war nämlich gleichzeitig auch die Abschlussveranstaltung des Übungsleiterlehrgangs, der seit Februar in Solingen lief.
Herzlichen Glückwunsch an alle neuen Übungsleiter und besonders an Phil Lukosch, ein Mitglied des J-Teams!

Vielen Dank an alle Helfer für Euren super Einsatz!!


Sporthelferausbildung am Gymnasium Schwertstraße

In den letzten paar Wochen haben wir, die Sportjugend Solingen, zusammen mit dem Gymnasium Schwertstraße einen Sporthelferkurs angeboten.

An 2 Wochenenden haben sich 15  junge Engagierte auf ihre zukünftige Arbeit im Sport in Schule und Verein vorbereitet. Mit der Lizenz als Sporthelfer können sie unter Beaufsichtigung eines Lehrers oder Trainers im Sportunterricht oder Training mithelfen.

Das erste Wochenende fand in der Wilhelm-Hartschen-Schule statt, wo zuerst Kennenlernspiele auf dem Plan standen. Danach wurde spielerisch Hintergrundwissen zu den 5 motorischen Eigenschaften erworben und ebenfalls theoretisch verfestigt. Dazu gehören Koordination, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit.

Am zweiten und abschließenden Wochenende in der Sporthalle Schwertstraße lernten die Jugendlichen alles zum Thema „Erste Hilfe“. Auch die Vorbeugung und das Versorgen von kleineren Verletzungen fallen unter die Aufgaben eines Sporthelfers. Außerdem wurde besprochen, wie man vor einer Gruppe steht. Als Abschluss erarbeiteten sich die Teilnehmer einen Stundenverlaufsplan für eine Sportstunde, die im Anschluss als kleine Prüfung auch durchgeführt wurden.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmern zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung und bedanken uns für vier tolle Tage!


Familientag 2016

Gestern fand zum 25. Mal der Familientag für Behinderte und Nichtbehinderte am und im LVR-Industriemuseum statt und auch wir, die Sportjugend Solingen, waren mit dabei!

Im Mittelpunkt standen wie jedes Jahr die Mitmachaktionen für Jedermann und auch unsere Spielgeräte wurden oft besucht. So ergab sich so manche Partie Leitergolf oder Cornhole, es wurde fleißig mit den Bauklötzen gebaut und auf der Slackline balanciert.

Unser Team war tatkräftig am Werk und hat die Veranstaltung gut gemeistert.

 

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!


JubEhr 2016

Unter dem Motto „Jugend belohnt Ehrenamt“ fand am gestrigen Abend zum ersten Mal der Ehrenamtspreis der Sportjugend Solingen statt.

Ein Preis von ehrenamtlichen Jugendlichen für ehrenamtliche Jugendliche, deren großartige Arbeit in ihren Vereinen und damit im Solinger Sport Anerkennung finden sollte.

Wir möchten DANKE sagen, an alle Jugendlichen, die sich trotz Schule, Studium oder Arbeit mit ihrem hohen Engagement ehrenamtlich in ihrem Verein verdient machen! Ohne Euch wäre ein Großteil der Vereinsarbeit nicht denkbar.

Neben der Preisverleihung gab es eine actionreiche Judo-Kata zu bestaunen und weitere tolle Programmpunkte. Begleitet wurde der Abend durch die Band „Know it all“.

Unter zahlreichen Bewerbern und Bewerberinnen hat unsere Jury, begleitet von unserer Schirmherrin Amina Sherif und unserem tollen Partnern der Volksbank Remscheid-Solingen (vertreten durch Herrn Brühne und Herrn Kottsieper), insgesamt vier Gewinner ausgewählt.

Die Preisträger des JubEhr 2016:

- Tom Hammesfahr (WMTV Solingen)
- Christian Hinricher (TTC Solingen)
- Alina Rogalski (SV Solingen Süd)
- Tobias Heitsch (MTV Solingen)

Vielen Dank für Eure tolle und engagierte Arbeit!

Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer, die diesen tollen Abend möglich gemacht haben.

Auf zum JubEhr 2017!

(Eine Bildergalerie findet Ihr auf unserer Facebook Seite)


Sportjugend qualifiziert junge Flüchtlinge

Engagement und sportliches Interesse sind keine Frage des Alters oder der Herkunft. Dies bewiesen insgesamt neun Flüchtlinge im Alter zwischen 16 und 21 Jahren, die vom 29.03. bis zum 01.04.2016 erfolgreich an der vereinfachten Gruppenhelfer-Ausbildung der Sportjugend Solingen teilnahmen. Gemeinsam mit drei Referenten erlangten die Teilnehmer in spielerischer Art und Weise grundlegendes Wissen in den Themenbereichen: kleine Spiele zum Kennenlernen, Werte, Regeln, Kommunikation, motorische Fähigkeiten in Theorie und Praxis (Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit), Motive für Bewegung und Sport, Pyramidenturnier, Erste Hilfe, Vertrauensspiele, Helfen und Sichern. Zum Abschluss gab es noch eine Hockey-Stunde für die Teilnehmer, an der sie den Aufbau einer Sportstunde erfahren konnten. Weitere Impressionen findet Ihr auf unserer Facebookseite. 


Sportjugend goes Turkey 2016

In diesem Jahr fand zum zweiten Mal die Maßnahme „Sportjugend goes Turkey“ statt.

Ich (Tobias Dick; BFDler des Solinger Sportbund e.V.) war als Teilnehmer mit dabei.

Nach einem Vorbereitungstreffen Ende Februar, bei dem ich die anderen Teilnehmer sowie die Teamer kennenlernen konnte und wir einige Themen zur Maßnahme vorbereitet haben, ging es für mich und die restlichen Teilnehmer im Namen der Landessportjugend NRW vom 15. bis 23. März 2016 ab in die Türkei.

Da wir den Anschluss Flieger in Istanbul aufgrund einer Verspätung unseres ersten Flugs verpasst haben, konnten wir die Zeit am ersten Abend nutzen, um uns als deutsche Delegation (10 Teilnehmer und 3 Teamer) in einem fünf Sterne Hotel in Istanbul noch besser kennenzulernen.

Die Nacht war kurz, da wir sehr früh von Istanbul weiter nach Dalaman geflogen sind. Dort wurden wir bereits von Teilnehmern der türkischen Delegation begrüßt.

Uns stand eine zweistündige Busfahrt bevor und dann war es soweit: Wir kamen in Mugla an.

Viel Zeit zum Einrichten blieb uns nicht, denn es ging weiter zum Youth Center von Mugla. Dort trafen wir dann das erste Mal auf alle Teilnehmer der türkischen Delegation. Nach einem kurzen Austauschen und Kennenlernen haben wir durch Namensspiele schon viel über die anderen Teilnehmer erfahren und wir waren ziemlich schnell keine fremden Menschen mehr.

Neben Workshops zu Themen wie z.B. die Flüchtlingssituation bei denen wir einiges gelernt haben, brachten sich beide Delegationen in der Deutschen-, Türkischen Kultur Nacht ihre Kultur ein wenig näher.

Es stand natürlich auch Sightseeing auf dem Programm. Die Städte Bodrum, Fethiye, Marmaris beeindruckten dabei mit ihrer Lage am Meer mit Blick auf die Berge. In Fethiye konnte ich sogar in einem Trainingscenter für den Ruder Sport selber das Ruder schwingen und in einer Segelschule mit einem Segelschüler Segeln.

Tag für Tag wuchsen wir immer mehr als Team zusammen und es bildeten sich mehr und immer festere Freundschaften.

Durch die Maßnahme hat jeder Teilnehmer viele neue Freunde sowohl in Deutschland als auch in der Türkei gewonnen, viele Erfahrungen gesammelt und eine unvergessliche Zeit erlebt.

Nicht nur ich freue mich schon auf die „IN“ Maßnahme im Juli, bei der wir als Team eine weitere schöne Zeit in NRW haben werden.


Jugendtag 2016

Am 10. März fand der jährliche Jugendtag der Sportjugend Solingen statt.

Zu Gast waren wir beim TSG Solingen im Restaurant „La Vita“, wo wir die Jugendwarte der Solinger Sportvereine und weitere Gäste begrüßt haben.

Auf der Tagesordnung standen u.a. der alljährliche Bericht der Sportjugend und Wahlen, da einige Posten neu zu besetzen waren.

Der Jahresbericht wurde interaktiv gestaltet, indem die unterschiedlichen Themen immer von den jeweils Verantwortlichen vorgetragen wurden. Besonders viel Wert wurde auf die Vorstellung des JubEhr (Jugend belohnt Ehrenamt, der Ehrenamtspreis der Sportjugend Solingen) gelegt. Die Bewerbungsphase wurde bis zum 01.04.2016 verlängert.

Durch die Wahlen gab es einige Veränderungen in den Ämtern: Marc Schüßler, der jetzt 5 Jahre stellvertretender Vorsitzender war, wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt und nimmt somit die Position ein, die Thomas Hufschmidt für 12 Jahre bekleidet hatte. Seinen Abschied gestaltete das Team emotional  und er wurde im Anschluss zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Der freigewordene Posten von Marc Schüßler, also der des stellvertretenden Vorsitzenden, wurde an Tobias Dick vergeben, der gerade auch sein BfD im Solinger Sportbund e.V. absolviert.

Zusätzlich wurden auch zwei Mitglieder des Jugendausschusses gewählt – dies sind nun Katja Stommel (ehemalig Jugenddelegierte) und Yannick Brillowski, der sein Amt weiterhin ausführt.

In der letzten Wahl des Tages wurde Lara Krüger zur neuen Jugenddelegierten ernannt.

Um den gelungenen Abend ausklingen zu lassen, gab es ein gemeinsames Essen, bei dem noch aktuelle Themen besprochen wurden und Thomas Hufschmidt gebührend verabschiedet wurde.

Copyright © 2017 Bildungswerk. Alle Rechte vorbehalten.