Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.
Zur Startseite

Ergebnisse zum 10. Miss Zöpfchen Lauf (04.09.2016)


Vereinsberatung


mittwochs 16.00-18.00 Uhr


Anzeigen

Überwinde den inneren Schweinehund

Willkommen beim Solinger Sportbund

Der Solinger Sportbund e.V. (SSB) ist die Dachorganisation der Solinger Sportvereine.
Er wurde 1946 gegründet und vertritt rund 150 Sportvereine in Solingen mit fast 30.000 Mitgliedern.

Dem Solinger Sportbund steht ein ehrenamtliches Präsidium vor, das in seiner Arbeit durch eine hauptamtlich geführte Geschäftsstelle unterstützt wird. Der SSB tritt dafür ein, den Einwohnern der Stadt Solingen die Möglichkeit zu geben, unter zeitgemäßen Bedingungen Sport zu treiben. In diesem Zusammenhang sind wir die  Lobby für Bewegung in unserer Stadt. Ziel ist es der Bevölkerung ein kostengünstiges und qualitativ hochwertiges Sportangebot zu erhalten. 

Ausbildung zur/m Sport- und Fitnesskauffrau /-mann

Als Sport- und Fitnesskauffrau/-mann tragen Sie mit vielfältigen betriebswirt-schaftlichen, organisatorischen und kundenorientierten Tätigkeiten zu einem reibungslosen Sportbetrieb bei. Sowohl beim Solinger Sportbund als auch im Verein entwickeln Sie Konzepte für Sport- und andere Dienstleistungsangebote. Veranstaltungen zu planen und durchzuführen gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben. Sport- und Fitnesskaufleute übernehmen aber auch Aufgaben im Rechnungswesen, im Controlling und in der Personalwirtschaft. Dies erfolgt bei uns im Rahmen einer Verbundausbildung in Zusammenarbeit mit einem Steuerberater/Buchprüfer.

Ihre Qualifikationen:
- Sie bringen mindestens den mittleren Schulabschluss mit und verfügen über gute Leistungen in den Fächern Mathe und Deutsch.
- Sie sind sportbegeistert, aufgeschlossen, teamfähig und kommunikativ.
- Sie haben bereits erste Erfahrungen in Vereins- oder Verbandsstrukturen.
- Sie haben bereits erste Erfahrungen im Umgang mit Word, Excel und Power Point gesammelt.
- Sie zeigen Einsatzfreude und Serviceorientierung.
- Sie haben bereits einen Führerschein Klasse B.

Die Ausbildung beginnt im August/September 2017.

Ihre vollständigen, aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bei Interesse bis zum 30.09.2016 an den
Solinger Sportbund e.V., Am Neumarkt 27, 42651 Solingen.

Aktionstag Aktives Quartier

am Samstag, den 03.09. führt der Solinger Sportbund e.V. zusammen mit der Quartiersentwicklerin im Projekt Altengerechte Quartiersentwicklung Höhscheid den Aktionstag „Aktives Quartier – Gesund und fit im Alter“ in Solingen Höhscheid durch. Wohnortnah und kostenlos können Sie als Besucher von 10 bis 16 Uhr auf insgesamt vier Aktionsflächen verschiedene Bewegungsangebote besuchen sowie sich in Fachvorträgen über die vorbeugenden und heilenden Stärken von Bewegung und Sport im Alter informieren. Gedacht sind die Aktionsflächen als Möglichkeit in verschiedene Bewegungsangebote reinzuschnuppern. Daher werden die Angebote jeweils im halbstündigen Zeitraum stattfinden, sodass jeder Teilnehmer Gelegenheit haben wird, an jeder Aktionsfläche vorbei schauen und teilnehmen zu können.

Im Überblick das Programm an den verschiedenen Aktionsflächen:

Waschhaus Weegerhof, Hermann-Meyer-Str. 28a 

10 Uhr Vortrag von Arnd Bader, Bergisches Service-Zentrum Demenz, „Allgemeine präventive Wirkung von Sport im Alter"

11-15 Uhr Das Angebot von Ulrike Bongard Scheer, SLC e.V., steht unter dem Motto Workout. Gemeinsam mit der erfahrenen Übungsleiterin können Sie ein spannendes und abwechslungsreiches Kraft- und Gleichgewichtstraining erleben. Zum Abschluss jeder Einheit sind Entspannungsübungen vorgesehen.

15-16 Uhr Das RehaSport Zentrum Solingen bietet Ihnen ein vielfältiges Bewegungs- und Kräftigungsangebot. Unter der Leitung von Eugen Scherer können Sie ein Training absolvieren, welches sich an Ihren individuellen Fähigkeiten orientiert.

In der AWO Begegnungsstätte, Georg-Herwegh-Straße 25

10-16 Uhr Anita Hinger, TG Burg e.V., wird Ihnen gleich zwei verschiedene Angebote näherbringen. Das Angebot "Schwung und Kraft mit dem Stab“ zielt auf die effektive Mobilisierung und Kräftigung mittels eines Holzstabes / Turnstabes hin. Im Bewegungsangebot "Bewegung von Kopf bis Fuß" wird ohne Materialien eine Mobilisierung und Kräftigung der großen Muskelgruppen durchgeführt.

Die Angebote dauern jeweils eine halbe Stunde und finden immer im Wechsel statt.

Im SBV-Genossenschaftshaus am Unnersberg, Goudastraße 42

10-13 Uhr sowie 14-16 Uhr (jeweils zur halben und vollen Stunde)

Bewegung im Alltag: "Kleine Übungen, die Sie problemlos in Ihren Alltag einbauen könnten. Was das wohl sein sollte?“

Ingelore Spies, SSB e.V. zeigt ihnen, dass es zur effektiven Stärkung der Muskulatur nicht zwangsläufig eine Fülle unterschiedlicher Materialien bedarf. Nutzen Sie das Gewicht Ihres Körpers und lernen Sie Übungen kennen, die sie spielerisch in Ihren Alltag einbauen können.

13 Uhr Vortrag von Dr. med. Stefan Redlin „Wer rastet, der rostet oder: Warum Alter kein Argument gegen Sport ist“

SBV-Nachbarschaftstreff Böckerhof, Wittekindstraße 30

10-12 Uhr Das Mitmachangebot "Gleichgewicht mit Joghurtbechern" wird von Andrea Kratz, WMTV e.V., geleitet. Sie zeigt Ihnen, wie Sie ihre Gleichgewichtsfähigkeit mit einfachsten Materialien spielerisch und mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden verbessern können.

12-16 Uhr Das Training der geistigen Fähigkeiten ist im Alter von wesentlicher Bedeutung. Ruth Hein, TSG Solingen e.V., stellt Ihnen ein Training vor, mit dem Sie spielerisch Ihre geistigen Fähigkeiten aufrechterhalten und verbessern können.

Zusätzlich zu den Aktionsflächen gibt es mit „Walking für alle Generationen zur Nordstadt-Olympiade“ ein generationenübergreifendes Angebot:

Treffpunkt ist um 12 Uhr am Zugang zur Korkenziehertrasse an der Bahnhofstraße (Südpark). Generationenübergreifend können Großeltern mit ihren Enkeln, Eltern mit ihren Kindern gemeinsam zur Nordstadt walken unter Anleitung von Eugen Scherer, RehaSport Zentrum Solingen, um bei der Nordstadt-Olympiade ihre olympischen Stärken auszuprobieren und sich für die Rückstrecke in Eigenregie zu stärken. 

Gefördert wird der Aktionstag vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen und dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen im Förderprogramm „Bewegt Älter werden in NRW“ sowie vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen im Förderprogramm „Altengerechte Quartiere.NRW“.


Sportabzeichenevent 2016

Bewegung und Sport – keine Frage des Alters

Das Sportabzeichenevent 2016, das am 02.07.16 an der Herbert-Schade-Sportanlage Schaberg stattfand, erfreute sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit. Die jüngeren Kinder hatten viel Spaß beim sportlichen, und trotzdem spielerischen Abarbeiten der unterschiedlichen Stationen, welche die verschiedenen Kindergärten, die am Projekt „Kibaz“ mit Erfolg teilnehmen, zur Verfügung stellten. Nachdem die Kinder alle Stationen abgearbeitet hatten, erwartete sie eine tolle Überraschung. Zu den Stationen gehörten Aktionen wie durch Röhren krabbeln, Slalom laufen oder einen kniffeligen Parcours zu durchqueren. Während die jüngeren Kinder an den Stationen von „Kibaz“ Spaß hatten, absolvierten die älteren Kinder und Erwachsenen das Sportabzeichen. Dafür mussten sie verschiedene Disziplinen bestehen, wie Kugelstoßen, Weitsprung oder Sprint. Dennoch setzte nach zwei Stunden starker Regen ein, was die Sportler aber nicht von ihrem Vorhaben, nämlich den Erwerb des Sportabzeichens, abhielt. Nach drei Stunden war das Event vorbei, und die jungen und alten Sportler traten erschöpft aber glücklich den Heimweg an.
Die nachfolgenden Fotos vermitteln einen kleinen Eindruck von der Veranstaltung.
Wir bedanken uns bei den Helfern aus den Solinger Kindertagesstätten, den zahlreichen Sportabzeichenprüfern sowie den Helfern!


Fotos: Copyright by Carsten Bender


Bewerbung um Bundesfreiwilligenstellen im Sport mit Flüchtlingen

Der Sport in Solingen bekommt die tolle Chance 10 Bundesfreiwilligendienststellen  aus dem erweiterten Bundesprogramm mit Flüchtlingsbezug in der Arbeit mit Geflüchteten und zur Unterstützung der Integrationsarbeit zu besetzen. Der Träger ist die Stadt Solingen und die Einsatzstelle ist der Solinger Sportbund. Einsatzort wird dann in den Vereinen vor Ort sein. Es ist eine tolle Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit und schafft mehr Möglichkeiten und Ressourcen. Das Ganze wird voraussichtlich Mitte August/Anfang September an den Start gehen.  

 

Gedacht ist die Umsetzung in Tandemstruktur mit 5 Einheimischen und 5 Flüchtlingspersonen zwischen mindestens 18 und maximal 30 Jahren. Die Personen sollten einen Bezug zum Sport haben, gerne auf Menschen zugehen und selber gerne Sport machen. Bei den Geflüchteten ist es wichtig, dass sie eine Bleibeperspektive  haben und einen Antrag auf Asyl gestellt haben. Eine einfache Sprachfähigkeit sollte außerdem vorhanden sein.

 

Bewerben Sie sich unter: info(a)solingersport.de oder Solinger Sportbund e.V., Am Neumarkt 27, 42651 Solingen.

 


Neue Partner für die Sportgala gesucht

Bis zum Ende der Sommerferien, können sich noch Sportvereine um die Partnerschaft für die nächste Sportgala 2017 am 11. Februar bewerben.

Bewerben Sie sich mit Projekte, die sich kurzfristig und realistisch umsetzen lassen und auch mit dem möglichen Erlös von (6.000 - 9.000€) umsetzen lassen.

In der Vergangenheit haben die Vereine sich z.B. mit folgenden Projekten beworben: Anschaffung von Sportausrüstung (Fechtausrüstung, Schachcomputer usw.) oder Bauvorhaben in Teilprojekten Renovierungsarbeiten oder Brandschutzmaßnahmen.

Als Partner sind sie an der Vorbereitung der Sportgala beteiligt und haben die Möglichkeit sich auch Medienwirksam zu präsentieren.

Bewerben Sie sich per Mail unter info(a)solingersport.de oder postalisch unter Solinger Sportbund, Am Neumarkt 27,42651 Solingen.


Wir trauern um Jutta Offer

Viel zu früh und plötzlich verstarb unsere langjährige Sportabzeichenreferentin Jutta Offer am 16.06.2016. Sie stand viele Jahre für die Sportabzeichenabnahme und -vergabe im Solinger Sportbund. Auch in der Sportjugend war sie lange Jahre aktiv und wurde erst vor einigen Jahren Ehrenmitglied der Sportjugend.

Wir trauern um einen besonderen Menschen.

Der Solinger Sportbund und die Sportjugend Solingen


Mitgliederversammlung des Solinger Sportbundes am 03.05.2016

Die Versammlung stand ganz unter dem Zeichen der Veränderung. Neben klassischen Tagesordnungspunkten wurde eine neue Satzung verabschiedet die strukturelle Veränderungen mit sich bringt. Mit Eintragung ins Vereinsregister wird der alte Vorstand neu durch einen hauptamtlichen Vorstand abgelöst. Karen Leiding und Christopher Winter übernehmen die Funktionen des Vorstandes als Geschäftsführer. Hartmut Lemmer, Michael Andrä und Peter Nolden (Präsident und Vize-Präsidenten) werden von der haftenden Rolle in die Aufsichtsrolle als geschäftsführendes Präsidium wechseln.

Der  langjährige Vizepräsident Klaus Hinger wird nach 18 Jahren Tätigkeit als Ehrenmitglied verabschiedet und geehrt. Auch im Jugendbereich gab es eine Verabschiedung, Thomas Hufschmidt hört als Jugendwart nach 12 Jahren auf und wird von Marc Schüßler abgelöst.


Das hab ich beim Sport gelernt!

Das hab ich beim Sport gelernt!

Sport ist mehr als pure Bewegung - Sport ist Bildung!

Mit der neuen Kampagne des Landessportbund soll auf das Thema Sport und Bildung aufmerksam gemacht werden. Wieviel mehr hat der Sport im Verein der eigenen Persönlichkeit gebracht? Was habe ich alles außer Bewegungsfolgen gelernt? Viele Fragen, aber die wichtigste die es zu beantworten gilt: „Was hab ich beim Sport gelernt?

Die Aussage: „Das habe ich beim Sport gelernt“ soll mit Leben gefüllt werden.

 

Liebe Sportkolleginnen und -kollegen,

Bildung wird in unserer Gesellschaft immer wichtiger: Wenn Sie auch der Meinung sind, sollten Sie unbedingt die neue Kampagne: „Das habe ich beim Sport gelernt“ des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen unterstützen.

Wie geht das? Laden Sie schnell und einfach Ihre persönliche Videobotschaft, was Sie beim Sport gelernt haben, auf die Webseite www.beim-sport-gelernt.de hoch. Motivieren Sie auch Ihre Vereinsmitglieder, Übungsleitungen und ehrenamtlich Tätigen zur Teilnahme. Die überzeugendsten Videoclips werden prämiert. Zum Beispiel können Sie ein kreatives Mannschaftswochenende oder ein Leasingfahrzeug für ein Jahr gewinnen. Insgesamt winken 200 Geld- und Sachpreise oder Tickets für Sport-Events. Weitere Details unter: www.beim-sport-gelernt.de

Warum diese Kampagne?

Der Landessportbund NRW möchte eine klare Botschaft verbreiten: Sport bildet, jeder Sportverein ist ein Lernort. Die großangelegte Offensive soll der Öffentlichkeit klar machen, dass Sport und Bildung ganz eng zusammen gehören. Die Idee der Kampagne inklusive Zielsetzung ist ausführlich in einer 8-seitigen Informationsbroschüre beschrieben und bebildert. Diese befindet sich in der Anlage, genau wie die Wettbewerbskarte. Fordern Sie die Wettbewerbskarte in gewünschter Stückzahl beim LSB NRW für Ihre Vereinsmitglieder an. Wir freuen uns auch auf Ihren Video-Beitrag – machen Sie mit! 

» mehr


Copyright © 2016 Bildungswerk. Alle Rechte vorbehalten.