Bewegt ÄLTER werden in Solingen!

Eine möglichst lebenslange Sportpartizipation wirkt sich auf verschiedenste Art und Weise positiv auf unser Leben aus. Neben der Steigerung und Aufrechterhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit, stärken Bewegung und Sport die Psyche und ermöglichen das Knüpfen neuer Kontakte.

Besonders vor dem Hintergrund einer stetig wachsenden Lebenserwartung sind diese vielfältigen präventiven und rehabilitativen Effekte wichtiger denn je.

Der Landessportbund NRW trägt dieser demografischen Entwicklung mit seinem Programm "Bewegt ÄLTER werden in NRW!" rechnung.

Überzeugen Sie sich nachfolgend von den verschiedenen Aktionen und lassen Sie sich von den über 130 Solinger Sportvereinen in Bewegung versetzen. Es lohnt sich!

Weitere Informationen zum Programm "Bewegt ÄLTER werden in NRW!" finden Sie unter: https://www.lsb.nrw/unsere-themen/bewegt-aelter-werden-in-nrw/


Workshop – Wiedergewinnung und Ansprache von Menschen in der zweiten und dritten Lebensphase

Die vielen tollen und qualitativ hochwertigen Bewegungs- und Sportangebote der Solinger Sportvereine bieten die Möglichkeit einer lebenslangen Sportbiografie. Mit zunehmendem Alter verlieren die Sportvereine meist jedoch sukzessiv an Mitgliedern. Der Workshop am 18.12.2019 diskutierte die Gründe hierfür und versuchte Maßnahmen und Strategien zu sammeln, die diese Entwicklung einen Schritt weit abmildern bzw. umkehren können.


Bewegungs- und Sportangebote in der Solinger Natur im Blick – Ein Workshop zu Sport im Park

Bewegungs- und Sportangebote in der Natur erfreuen sich bereits seit längerem einer sehr großen Beliebtheit. Sie ermöglichen es unseren Sportvereinen, ihre Angebote niedrigschwellig und öffentlichkeitswirksam in der tollen Solinger Natur umzusetzen. Nach dem großen Erfolg des Projektes Sport im Park 2019 galt es im Rahmen des Workshops dieses Projekt zu diskutieren und weiterzuentwickeln. Zu diesem Zweck trafen sich die bisher bereits beteiligten Projektvereine sowie ein weiterer interessierter Sportverein am 12. November um 18 Uhr in den Räumen des kommunalen Integrationszentrums Solingen. Unter der Leitung von Mirella Kuhl und Christopher Winter wurden viele spannende Ideen entwickelt, welche Einzug in die Projektumsetzung 2020 nehmen werden. Solltet ihr Euch für die Teilnahme im Projekt interessieren dann meldet Euch gerne bei uns!


Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste 2.0 (BAP 2.0)

Projekt „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste 2.0“ (BAP 2.0)
Neue Impulse für Sport und Pflege

Der Anteil an pflegebedürftigen und älteren Menschen in Deutschland steigt stetig. Schon heute leben 3,4 Mio. pflegebedürftigen Menschen (Quelle: Destatis) im stationären oder ambulanten Pflegeverhältnis.

Da hingehen, wo alte Menschen leben – Sport & Pflege Hand in Hand
Der Landessportbund NRW reagiert auf die Herausforderungen des demografischen Wandels und richtet seinen Fokus auf diejenigen alten Menschen, die aufgrund ihrer Einschränkungen bzw. Pflegebedürftigkeit nicht mehr an den Angeboten des klassischen Sportbetriebes teilnehmen können. Sportvereine sollen daher ermutigt werden, sich zum beiderseitigen Vorteil verstärkt im Setting Altenpflege zu engagieren. Das Terrain Altenpflege eröffnet dem organisierten Sport eine Reihe von Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten und ist Herausforderung sowie zukunftsweisende Chance zugleich.

 

Das Projekt BAP 2.0

Das am 1. Juni 2019

  • gestartete Projekt „Bewegende Alteneinrichtungen und Pflegedienste 2.0“ (BAP 2.0) knüpft an die Erkenntnisse vorheriger Projektarbeit an und ist auf eine Laufzeit von
  • 3 Jahren angelegt (06/2019 - 05/2022).
  • Ziel des Modellprojektes ist es, Bewegungsangebote für ältere und pflegebedürftige Menschen in aktiven Kooperationen (Tandems) zwischen Sportvereinen, Alteneinrichtungen und/oder Pflegediensten aufzubauen und als festen Bestandteil in pflegerische Versorgungsstrukturen nachhaltig zu etablieren.
  • Schlüsselfaktor Bewegung: Zahlreiche Studien belegen die unverzichtbare Bedeutung von Bewegung für den Erhalt und die Förderung von Mobilität, Alltagskompetenz und sozialer Teilhabe bis ins hohe Alter.
  • Anschubfinanzierung: Interessierte Sportvereine können mit einem Förderbetrag von bis zu
    1.000 Euro unterstützt werden.
  • Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW (MAGS) und den Pflegekassen NRW.

Win-Win für beteiligte BAP-Tandems
Neben einer Profilierung und Vernetzung mit Akteuren in der Seniorenarbeit sowie in der Quartiersarbeit, bietet sich für Sportvereine die Möglichkeit, neue Zielgruppen, bestehend aus Bewohnern*innen, Angehörigen und Interessierten aus der Nachbarschaft zu erreichen. Auch Mitarbeitende aus der stationären und ambulanten Pflege können durch BAP 2.0 über gesundheitsorientierte Bewegungsangebote einbezogen und begeistert werden. Alteneinrichtungen und ambulante Pflegedienste schaffen durch neue Bewegungsangebote mehr Lebensqualität und Wohlbefinden für Bewohner*innen, Gäste, Mitarbeitende sowie für Menschen aus dem Quartier!

Mitmachen und Anschubfinanzierung nutzen
Um im Projekt mitzuarbeiten, müssen Sportvereine ein neues Bewegungsangebot konzipieren und mit einem Tandem-Partner aus der Pflege vor Ort umsetzen. Abgesichert durch eine Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu 1.000 Euro, können Sportvereine diese Form der Kooperation erproben und später an Hand der gesammelten Erfahrungen eigenständig fortführen. Ob Rollator-Walking oder Hockergymnastik, Sturzprävention oder Gehtraining, Tanzen oder Boule, bewegtes Gehirntraining oder Programme zum Erhalt von Kraft und Beweglichkeit - die Möglichkeiten für ein freudvolles und sinnstiftendes Bewegungsengagement in Einrichtungen der Altenpflege sind vielfältig!

Weitere Informationen zum Projekt BAP 2.0, alle nötigen Unterlagen zur Teilnahme sowie Erläuterungen zu den formalen Anforderungen finden Sie hier

Der Solinger Sportbund unterstützt das Projekt „Bewegende Alteneinrichtung und Pflegedienste 2.0“ (BAP 2.0) im Rahmen des Programms „Beweget ÄLTER werden in NRW!“ und steht interessierten Vereinen als Ansprechpartner zur Verfügung.

Gerne können Sie sich auch direkt an die zuständige Projekt-Beratung aus dem BAP-Team wenden:
Christopher Winter, Tel. 0212/202111, christopher.winter(a)solingersport.de

 


Gewinnung von DSA (Deutsches Sportabzeichen) Prüferinnen und Prüfern

Das Deutsche Sportabzeichen ist seit über 100 Jahren fester Bestandteil der Sport- und Bewegungswelt in Deutschland. Die ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer, die am Standort Solingen vom 01.05 bis 31.08 Jahr für Jahr Wind und Wetter trotzen, bilden ein wichtiges Fundament zur Fortführung und Aufrechterhaltung des beliebten Fitness- und Gesundheitstests für Jung und Alt. Im Rahmen eines Workshops, welcher am 29.08. im TSG Restaurant "La Vita" stattfand, disskutierte das ehrenamtliche Prüfer/-innen Team bestehend aus Solinger Sportbund und Solinger Sportjugend gemeinsam mit den Referenten Klaus-Peter Uhlmann und Christopher Winter die Frage der Nachwuchsgewinnung.

Solltet Ihr Euch für ein ehrenamtliches Engagement interessieren und selbst einen Beitrag zur Erfolgsgeschichte "Deutsches Sportabzeichen" leisten wollen, dann freuen sich das Prüfer/innen Team und wir auf Eure Kontaktaufnahme!


Schwimm dich fit!

Schwimmen stärkt das Herz-Kreislaufsystem, die Muskulatur und die Koordination. Im Rahmen der Angebotseinführung „Schwimm dich fit!", welche wir im Programm "Bewegt ÄLTER werden in NRW!" in Kooperation mit der DLRG Bezirk Solingen umsetzen, möchten wir gerne Erwachsene dazu motivieren, diesen tollen Sport für sich zu nutzen. Interessierte Personen haben zu diesem Zweck die Möglichkeit, acht Mal kostenfrei und unter fachkundiger Aufsicht und Anleitung Freude am gemeinsamen Schwimmen zu finden. Es fällt lediglich ein Wassergeld von 50 Cent pro Besuch an.

Sollten Sie sich für dieses Angebot interessieren, welches bis Ende des Jahres gilt, so wenden Sie sich bitte unbedingt vor ihrem ersten Besuch an Martin Sinkwitz (ausbildung@bez-solingen.dlrg.de).

Wir wünschen schon jetzt viel Spaß bei diesem tollen Angebot.

Ausgiebige Informationen zu den weiteren Angeboten der DLRG Bezirk Solingen finden Sie unter https://solingen.dlrg.de/.

Weitere Informationen zum Projekt "Schwimm dich fit!" finden Sie im nachfolgenden Flyer. (Flyer vergrößert sich beim anklicken.)


Sportabzeichenevent 2019

Das Sportabzeichen ist eine hervorragende Möglichkeit sich und seine körperliche Fitness zu testen. Seit nunmehr drei Jahren bieten wir im Rahmen des Sportabzeichen-Aktionstages Menschen jeden Alters die Möglichkeit diesen Tag für das Training der jeweiligen Disziplinen oder die Abnahme zu nutzen.

Der diesjährige Aktionstag fand am Samstag, den 04.05. von 10 bis 14 Uhr im Walder Stadion statt. Trotz teilweise schwieriger Wetterlage ließen sich die Besucherinnen und Besucher nicht die Laune verderben. Neben den Erwachsenen sowie zahlreichen Kindern und Jugendlichen bestand ebenfalls für Kleinkinder die Möglichkeit das Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen) abzulegen.

Wir bedanken uns für die ehrenamtliche Unterstützung unserer Sportabzeichenprüfer sowie der Solinger Sportjugend!

Weitere Infos finden sich im Flyer.(Flyer vergrößert sich beim anklicken.)


Das Deutsche Sportabzeichen Inklusiv

Am Donnerstag, den 14.03. luden wir interessierte Sportvereine, Sportabzeichenprüfer und anderweitige Sportinteressierte zu unserer Infoveranstaltung "Das Deutsche Sportabzeichen inklusiv" ein. In den Räumen des Restaurants "La Vita" (Dingshauser Str. 48) wurde ab 18:30 Uhr auf die spezifischen Anforderungen und Bedürfnisse von Menschen mit Handicap eingegangen, welche diese im Hinblick auf das Deutsche Sportabzeichen haben.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Teilnehmern und bei Martin Limbach, der diese Veranstaltung in seiner Funktion als Referent fachlich kompetent unterstützt hat.

Bei Fragen rund um das Deutsche Sportabzeichen für Menschen mit Handicap können Sie sich gerne an Rolf Weyersberg wenden (rolf-weyersberg@t-online.de).