Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.Solinger Sportbund e.V.
Zur Startseite

Lust auf Bundesfreiwilligendienst in der Arbeit mit Geflüchteten im Sport?

In Kooperation mit der Stadt Solingen werden ab dem 01.09.2017  10 BFD Stellen frei.

 

Der Solinger Sportbund und die Stadt Solingen suchen 10 Bundesfreiwilligendienstler für den Sport, die Lust haben Projekte mit Flüchtlingsbezug in den Solinger Sportvereinen umzusetzen.  Das Projekt wird  im Tandem mit 5 Einheimischen und 5 Geflüchteten/Migranten umgesetzt. Sie müssen mindestens 18 Jahren alt sein. Die Personen sollten einen Bezug zum Sport haben, gerne auf Menschen zugehen, mit Kindern arbeiten wollen und selber Lust haben, Sport anzuleiten. Bei den Geflüchteten ist es wichtig, dass sie eine Bleibeperspektive und einen Antrag auf Asyl gestellt haben. Eine einfache Sprachfähigkeit sollte außerdem vorhanden sein. Im Rahmen des Freiwilligendienstes steht der Erwerb des Übungsleiterscheins auf dem Programm.

Der Bewerbungsschluss ist der 06.07.2017. Die Bewerbungsgespräche findet am 11. und 12.07.2017 statt.

 

Falls Sie in Ihrem Verein oder über ihre ehrenamtliche Tätigkeit Personen kennen, auf die das oben beschrieben Profil passt, freuen wir uns über einen "Lebenslauf - Light" und ein ganz kurzes Anschreiben an

Solinger Sportbund e.V.,

Am Neumarkt 27,

42651 Solingen oder auch gerne per Mail unter

Mirella.Kuhl(a)solingersport.de

info(a)solingersport.de

 

Bei Rückfragen erreichen Sie mich gerne unter 0212-202229.

Pilotprojekt „Sport connection“

Seit dem 01.09.2016 unterstützen 10 Bundesfreiwilligendienstler mit dem Schwerpunkt Geflüchtete den Sport in Solingen. In 5 Tandems bestehend aus einem Geflüchteten und einem Deutschen werden sie sich ab Oktober intensiv darum bemühen Brücken zu bauen zwischen den Sportvereinen und den Einrichtungen in der Flüchtlingshilfe sowie den Unterkünften. Derzeit bereiten sich die Tandems in der Übungsleiter-C Ausbildung auf ihre Aufgabe vor. Am Dienstag, den 13.09. fand ein erstes Kennenlernen der Tandems mit den Vereinen - MTV, WMTV, OTV, TSV und STB statt. In den nächsten 12 Monaten werden sie gemeinsam in Sachen Integration zusammenarbeiten. Die Durchführung von Sportangeboten und Netzwerkarbeit steht dann im Mittelpunkt. Wir freuen uns auf die Arbeit – um es mit den Worten von Achim Böhm, dem ÜL-C Ausbildungsleiter zu sagen „Eine tolle Truppe“.

Bevorstehende Veranstaltungen

 

Sport, Spiel, Sprache erleben - Vielfalt entdecken

10.04.-13.04.2017, 8:30-13:00 Uhr
Turnhalle Wilhelm-Hartschen-Schule, Liebigstraße 21a
Referent/-in: Mirella Kuhl, Solinger Sportbund

Der Solinger Sportbund bietet gemeinsam mit dem kommunalen Integrationszentrum ein buntes Bewegungs- und Sprachprogramm an. Es können verschiedene Bewegungsmöglichkeiten ausprobiert werden: Springen, rutschen, rollen, balancieren, hängen und klettern. Alles wird dann mit Sprache begleitet, so dass die Bewegung mit den Wörtern verbunden werden.

 

Der Sport ist bunt!
Urteilen, Verurteilen, Begegnen

08.05.2017, 18:00-21:00 Uhr
Merscheider Turnverein, Turnerstraße 40
Referent/-in: Michael Neumann, Landessportbund (Projekt "Entschlossen Weltoffen")

Einbringen von rechtspopulistischen Sprüchen in der Kabine, Verhinderung von Sportangeboten für Geflüchtete, eine rassistische Bemerkung auf dem Spielfeld, ein Witz über schwule Sportler, der Besuch eines NPD-Straßefestes, die Teilnahme an einer "Pegida"-Kundgebung...
Wo fängt rechtes Denken und Verhaslten (im Sport) an?
Ab wann bin ich gefordert zu reagieren? Und wenn, wie kann ich aktiv werden?
Die Antwort auf diese Fragen sind Schwerpunkt dieses Argumentations- und Handlungstrainings. Ziel des Trainings ist es, menschenverachtende Einstellungen frühzeitig zu erkennen, sie zu problematisieren und argumentativ zu widerlegen und auf diesem Weg rechten Aktivitäten wirksam entgegenzutreten. Dabei helfen theoretische Exkurse zu sportspezifischen Fragestellungen aber vor allem der Austausch über Standpunkte und Herangehensweisen.

 

Fit für Vielfalt

22.09.-24.09.2017, Fr: 18:00-21:00 Uhr, Sa: 9:00-15:00 Uhr, So: 9:00-14:00 Uhr
Mehrgenerationenhaus, Mercimek Platz 1
Referent/-in: Mirella Kuhl, Solinger Sportbund

Jeden Tag gegegnen wir menschen aus anderen Kulturen, daher ist es gerade heute von besonderer Bedeutung eine Sensibilität und Verständnis für andere Werte, Ansichten und Lebensweisen zu stärken.
Im erlebnisorientierten Seminar werden insbesondere Themen behandelt, wie:
• Verschiedene Lebensmodelle/-konzepte
• Konflikthafte Situationen im Sport - interkulturell bedingt!?
• Interkulturelles Lernen
• Möglickeiten und Grenzen der Integration im Sportverein
In Diskussionen, Impulsen und Rollenspielen setzen sich die Teilnehmenden mit diesen Themen auseinander. Das Seminar knüpft an Erfahrungen und Erlebnissen der Teilnehmenden an und schafft Raum für Austausch.

 

Projekt: Stadtteile Bewegen.
Ohligs spielt mit - Sport und Vielfalt im Stadtteil

20.06.2017, 10:00-13:00 Uhr
In Ohligs
Referent/-in: Mirella Kuhl, Solinger Sportbund

• Zugänge zur Teilhabe an Sportangeboten für Migranten, Geflüchtete und Zugewanderte möchten wir verbessern.
• Brücken bauen: Schaffung und Stärkung von Netzwerken zwischen Sport- und Integrationsakteuren
• Bedarfe und Ressourcen sichtbar machen
• Teilhabe ermöglichen

 

Kontakt

Aldona Gonzales Thimm
Telefon: 250809-17
E-Mail: a.gonzales_thimm(a)solingen.de

Mirella Kuhl
Telefon: 202229
E-Mail: info(a)solingersport.de

Copyright © 2018 Bildungswerk. Alle Rechte vorbehalten.